Suchbegriff(e) eingeben:
Benutzerdefinierte Suche


Brauchtum im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z
Neu  Veranstaltungskalender


468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Nachfolge Christi
Copyright © by www.brauchtumsseiten.de

Nachfolge Christi - Imitatio Christi

Textauszug aus Meyers Konversationslexikon von 1877
Nachfolge Christi, die von Matth. 16,24 hergenommene Bezeichnung des gottinnigen und werktätigen Christentum, welches von der Mystik des späten Mitelalters kultiviert und empfohlen wurde. Das berühmte Buch von der Nachfolge Christi ("De imitatione Christi"), seit 1472 in etwa 3000 Auflagen verbreitet und in nahezu allen Sprachen übersetzt ist wahrscheinlich von Thomas a. Kempis


Textauszug aus der Real Encyklopädie von 1846
Nachfolge Christi, das heißt die hingebende Gottesliebe und Vereinigung mit Gott im Gefühle nach dem Vorbilde Jesu, wurde von der populären Mystik namentlich des 15. Jahrh., im Gegensatze gegen die unfruchtbare Scholastik, wohl auch gegen die Heiligenverehrung der herrschenden Kirche, sowie gegen die Mönchsfabeln von der Conformität mit Jesu, als das Wesen wahrer Frömmigkeit geltend gemacht und gefordert. In diesem Sinne ist das seit 1415 sich verbreitende und fast in alle bekannten Sprachen übersetzte Buch "Von der Nachfolge Christi" ("De imitatione Christi") geschrieben.

Über den Verfasser des selben hat man in alter und neuer Zeit, zum Teil aus Ordens- und Nationalinteresse, so heftig gestritten, daß unter Anderem das Parlament zu Paris im Jahre 1652 eine Entscheidung geben mußte. Einige schreiben es dem heiligen Bernhard zu, Andere dem Joh- von Gerson, noch Andere dem Joh. von Gersen, einem Benedictinerabt von Vercelli um das Jahr 1230. Indes ist nach dem Zeugnisse eines Zeit-und Ordensgenossen, sowie nach den ältesten Ausgaben mehr als wahrscheinlich, daß Thomas a. Kempis der Verfasser sei.

Übrigens ist das Buch auch für protestantische Christen öfters bearbeitet und zuletzt von Krehl (Lpz.1846) herausgegeben worden.

Leider habe ich für diese Seite noch keine weiteren Informationen und auch noch keine Bilder und bitte daher um Mithilfe.

Jetzt Neu:
Veranstaltungskalender
für Brauchtum und Tradition

Terminvorschau