Suchbegriff(e) eingeben:
Benutzerdefinierte Suche


Brauchtum im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z
Neu  Veranstaltungskalender


468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Nadelgeld
Copyright © by www.brauchtumsseiten.de

Nadelgeld -

Nadelgeld oder Spillgeld (von Spille, d.i. Spindel) nennt man die jährliche Summe Geldes, welcher der Mann der Frau zur Bestreitung ihrer kleinen Ausgaben für Kleidung, Putz und Leibwäsche aussetzt. Allgemein üblich ist die Aussetzung von Nadel- und Sillgeldern nur in den Ehen des hohen Adels. Ihr Betrag richtet sich nach den Observanzen des betreffenden Hauses und nach besonderen Umständen.

Etwas Anderes, wie wohl aber im Resultat ganz Ähnliches ist es, wenn sich die Frau bei der Verheiratung aus ihrem vermögen etwas zur eigenen Disposition und Verwaltung vorbehält (bona receptitia).

Quelle: Real Encyklopädie für die gebildeten Stände von 1846.

Leider habe ich für diese Seite noch keine weiteren Informationen und auch noch keine Bilder und bitte daher um Mithilfe.

Jetzt Neu:
Veranstaltungskalender
für Brauchtum und Tradition

Terminvorschau