Suchbegriff(e) eingeben:
Benutzerdefinierte Suche


Brauchtum im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z
Neu  Veranstaltungskalender


468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Neujahrssprüche
Copyright © by www.brauchtumsseiten.de

Neujahrssprüche -

  1. Ich bin die kleine Neujahrsfee, stecke tief im dichten Schnee, drum schick ich dir aus weiter Ferne eine Hand voll Zaubersterne!
  2. Heute kam ein Schwein geflogen, es schwebte vor meinem Fenster sogar. Es hüpfte, grinste und brüllte: "Hurra, heute ist Neujahr!!" Prosit Neujahr - rufen wir nun aus. Das neue Jahr bringt Glück ins Haus! Was wir im alten falsch getan, das fangen wir von neuem an.
  3. Fürs neue Jahr wünsch ich Dir soviel Glück, wie der Regen Tropfen hat, soviel Liebe wie die Sonne Strahlen hat und soviel Gutes wie der Regenbogen Farben hat! Das neue Jahr hat grad begonnen, die ersten Vorsätze sind zerronnen. Was solls, es gibt jetzt kein Zurück! Zum neuen Jahr viel Erfolg und Glück!
  4. Am Himmel leuchten die Sterne so klar, ich wünsch dir ein frohes Fest und ein gutes neues Jahr!
  5. Ich trinke auf gute Freunde, verlorene Liebe, auf alte Götter und auf neue Ziele, auf das was einmal war, und auf den ganz normalen Wahnsinn. Darauf, dass alles endet, und besser wird im neuen Jahr.
  6. Ein Kleeblatt lag am Wegesrand, war ganz allein, als ich es fand. Ich hob es auf und ging ein Stück, ich schenk es Dir, es bringt Dir Glück. Alles Gute zum neuen Jahr!
  7. Sonne, Mond und Sterne, alles liegt in weiter Ferne, doch das Gute das ist ganz nah - ein glückliches und schönes neues Jahr! Ich bin die kleine Neujahrsfee, stecke tief im dichten Schnee, drum schick ich dir aus weiter Ferne eine Hand voll Zaubersterne!
  8. Das alte Jahr ist jetzt bald futsch, drum wünsch ich Dir einen guten Rutsch. Glück soll uns das Neue Jahr gestalten und wir bleiben hoffentlich die alten!!
  9. Ein Jahr ist nichts, wenn du’s verputzt, ein Jahr ist viel, wenn du es nutzt. In diesem Sinne die besten Wünsche für das kommende Jahr. Ich bringe euch zum neuen Jahr die allerbesten Wünsche dar und hoffe, dass es bis zum Ende, euch lauter gute Tage sende!
  10. Ich bin die kleine Neujahrsfee! Stecke tief im dichten Schnee: Drum schick ich Dir aus weiter Ferne eine Hand voll Zaubersterne!
  11. Hab dir bei der Zukunftsbank aufs Konto 2008, 365 Tage Liebe, Gl&ck und s&sse Tr&ume einbezahltauml;.uuml;uuml; Viel Spass beim Ausgeben und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Es schenke dir das neue Jahr ohne Scherz, Gesundheit, Wohlstand und ein frohes Herz!
  12. Prosit Neujahr und mögen deine guten Vorsätze deinen Kater überdauern. Ich bringe dir zum neuen Jahr die allerbesten Wünsche dar und hoffe, dass es bis zum Ende dir lauter gute Tage sende!

China:
In China werden die Neujahrssprüche von Kalligraphen auf rotem Papier geschrieben und auf langen Papierstreifen senkrecht neben dem Haupteingang angebracht.

Meistens handelt der Inhalt solcher Spruchrollen vom Wunsch nach Glück im neuen Jahr, was bei den Händlern zu Sprüchen führt wie "ich wünsche zum neuen Jahr, daß die Einkommensquellen sprudeln wie drei Flüsse" und bei den Bauern Chinas steht im Vordergrund ein gutes Erntejahr zu wünschen oder daß die sechs Haustiere (Schwein, Rind, Schaf, Pferd, Huhn und Hund) gut gedeihen mögen.

Man klebt außerdem man Bilder des Türgottes oder des Gottes des Reichtums an die Tür, in der Hoffnung, dass es der Familie gut geht und dass der Wohlstand der Familie wächst

Böhmen, Sachsen, Tirol, Schwaben:
(Quelle: die Deutsche Sprachinsel Gottschee, Dr. Adolf Hauffen, 1895)

Die Mägde holen zu Neujahr zeitlich das Holz armvoll ein, ohne die Scheiter zu zählen. Ist deren Zahl gerade, so heiratet das Mädchen in dem angebrochenen Jahre.

In einem kurzen, gereimten Neujahrswunsche wird dem Angeredeten der Getreidekasten voll Korn, der Stall voll Rinder, die Stube voll Kinder, ein Beutel voll Geld und eine steinreiche Braut gewünscht.

Ähnliche Neujahrssprüche sind allgemein üblich, bei den Siebenbürger Sachsen, in Tirol und Schwaben

Leider habe ich für diese Seite noch keine weiteren Informationen und Bilder und bitte um Mithilfe

Jetzt Neu:
Veranstaltungskalender
für Brauchtum und Tradition

Terminvorschau