Suchbegriff(e) eingeben:
Benutzerdefinierte Suche


Brauchtum im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z
Neu  Veranstaltungskalender


468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Lostage
Copyright © by www.brauchtumsseiten.de

Lostage -

Von zentraler Bedeutung als Lostag ist der Johannistag für die Landwirtschaft, Obstbauern und das Wetter. Mit dem Johannistag stehen eine ganze Reihe von Wetter- und Bauernregeln im engen Zusammenhang.

Allgemeines über Bauernregeln:
Eine Bauernregel ist eine überlieferte, auf regionaler Erfahrung beruhende, einfache Wetterregel.

Die Lostage enthalten eine Wettervorhersage. Sie sind verantwortlich für das Wetter einer bestimmten Zeitperiode. Und vor allem zeichnen sie besonders für einzelne bestimmte Tage verantwortlich. So zeichnen sich Lostage eines bestimmten Tages, für die Wetterentwicklung eines ganzen Zeitraumes verantwortlich

Lostagesregeln kann man in verschiedene Untergruppen einteilen.

  • Festtagsregeln
  • Wochentagsregeln
  • Monatsregeln
  • Lostage der Heiligen
  • etc.
Festtagsregeln sind zum Beispiel:
  • Die Neujahrsnacht hell und klar, deutet auf ein reiches Jahr
  • Wenn es an Karfreitag uns Ostern regnet, soll es einen trockenen Sommer geben

Wochentagsregeln sind:

  • Freitagswetter - Sonntagswetter
  • Regnets Sonntags über das Meßbuch, so hat man die ganze Woch' genug" (Eifel)

Lostage der Heiligen sind:

  • Schneits an Agathe, solls noch 37 Mal scheinen
  • St. Matthäus kalt, die Kälte lang hält
Die meisten Lostage beziehen sich auf die Heiligen. Dies gilt sowohl für die katholischen als auch für die protestantischen Gebiete.

Die Lostagsregeln lassen also den Schluss zu, daß den Heiligentagen auch ein Einfluss auf das Wetter zugeschrieben wurde, und nicht nur der Zeitbestimmung diente. Die Gregorianische Kalenderreform von 1582 verursachte sogar einen Streit, denn die Bauern, so die Annahme, wüssten dann ja nicht mehr, wann sie welche landwirtschaftlichen Aufgaben verrichten sollen. Nach der Kalenderreform wurden deshalb sogar Bücher für die Bauern geschrieben.

Wie hat man das Wetter damals beobachtet?
Dies war, so ist es in einer Überlieferung aus dem Züricher Oberland zu lesen, ganz einfach.
Mit Kreide hatte man an einer Stubenwand oder auch auf einem Schiefertisch Kreise gezeichnet. Diese Kreise wurden halbiert für den Vor- und Nachmittag geteilt. Für eine helles Wetter lies man den Kreis leer. Für ein bewölktes Wetter deutete eine schattierter Kreis hin. Ein quergestreifter Kreis bedeutete Regen und punktiert bedeutete Schnee.

Eine Auflistung von Lostagen

  • 1. Januar - Neujahrstag
  • 2. Januar - Berchtoldstag (wichtiger Lostag)
  • 6. Januar - Heilige Drei Könige (wichtiger Lostag)
  • 7. Januar - St. Valenti
  • 8. Januar - Erhard
  • 9. Januar - St. Julien
  • 17. Januar - St. Antonio
  • 21. Januar - Agnes Tag
  • 22. Janaur - St. Vincent
  • 23. Januer - Klemens
  • 24. Januar - Timotheus
  • 25. Januar - St.Paulitag (wichtiger Lostag)
  • 30. Januar - Martina
  • 2. Februar - Maria Lichtmess (wichtiger Lostag)
  • 3. Februar - St. Blasius
  • 5. Februar - Agathetag
  • 6. Februar - St. Dorothee
  • 9. Februar - Apollonia
  • 12. Februar - St. Eulalia
  • 14. Februar - St. Valentin
  • 16. Februar - Simeon
  • 21. Februar - St. Felix
  • 22. Februar - St. Peter Stuhlfeier (wichtiger Lostag)
  • 24. Februar - Mathias (wichtiger Lostag)
  • 25. Februar - Walburga
  • 26. Februar - Alexander
  • 28. Februar - Roman, Leander
  • 6. März - Fridolinstag
  • 10. März - Märtyrertag
  • 12. März - Gregori (wichtiger Lostag)
  • 17. März - Gertraudentag, St. Gertudentag (wichtiger Lostag)
  • 19. März - Josephstag, St. Josef-Tag (San Gjuseppe) (wichtiger Lostag)
  • 21. März - Benedikttag
  • 23. März - Georgstag (Jöristag)
  • 25. März - Mariä Verkündigung (wichtiger Lostag)
  • 1. April - Hugo
  • 2. April - Rosamunde
  • 3. April - Am 3. April folgen 40 gleiche Tage
  • 13. April - Das Wetter des 13. April dauert 40 Tage
  • 14. April - Tiburti
  • 23. April - St. Georg, Jörg (wichtiger Lostag)
  • 25. April - St. Marx, St. Markustag
  • 29. April - St. Peter
  • 7., 17.,und 27. April
  • 1. Mai - Philipp und Jakob
  • 3. Mai - Santa Coce
  • 11. Mai - Mamertus (Eisheiliger)
  • 12. Mai - Pankratzius (Eisheiliger) (wichtiger Lostag)
  • 13. Mai - Servatius Tag (Eisheiliger)
  • 14. Mai - Bonifatius (Eisheiliger)
  • 15. Mai - Kallte Sophie (Eisheilige)
  • 20. Mai -
  • 25. Mai - St. Urban (wichtiger Lostag)
  • 26. Mai - Philippstag
  • 28. Mai - Dreifaltigkeitssonntag
  • 31. Mai - Tag der Heiligen Petronella
  • 1. Juni - Corpus Christi
  • 8. Juni - Medardi, Mäderlistag (wichtiger Lostag)
  • 11. Juni - St. Barnabas
  • 15. Juni - St Veit
  • 22. Juni - Am 10.000 Ritter Tag, Sonnenwende
  • 24. Juni - Johannistag, St. Johannis (Johann des Täuffers) (wichtiger Lostag)
  • 26. Juni - St. Johannestag
  • 27. Juni - Siebenschläfertag (wichtiger Lostag)
  • 29. Juni - St Peter Pauli Tag (wichtiger Lostag)
  • 2. Juli - Mariä Heimsuchung (wichtiger Lostag)
  • 10. Juli - Siebenbrüder Tag (wichtiger Lostag)
  • 15. Juli - St. Margareten Tag
  • 20. Juli - Magdalenentag (wichtiger Lostag)
  • 22. Juli - Frauentag
  • 25. Juli - St. Jakobs Tag, Jacobi (wichtiger Lostag)
  • 26. Juli - St. Anna Tag
  • 26. Juli bis 28 August - Hundstage
  • 28. Juli - St. Victor, Victortag
  • 31. Juli - Ignatz
  • 3. August - St. Stefan
  • 4. August - St. Dominikus
  • 5. August - Mariä Schnee
  • 10. August - Laurentiustag, Sankt Lorenz (wichtiger Lostag)
  • 13. August - St. Cassian
  • 15. August - Mariä Himmelfahrt (wichtiger Lostag)
  • 18. August - Gottwaltstag
  • 24. August - Bartholomäustag, St. Bartholomei (wichtiger Lostag)
  • 28. August - Augustin
  • 1. September - Verenatag (wichtiger Lostag)
  • 8. September - Mariä Geburt (wichtiger Lostag)
  • 9. September - St. Gorgonius
  • 11. September - Felix
  • 14. September - Kreuzerhöhungstag
  • 21. September - Matthei Tag (wichtiger Lostag)
  • 22. September - St. Moritz, Mauritius
  • 25. September - St. Kleophas
  • 28. September - St. Wenzel
  • 29. September - Michaelistag, Michaelis (wichtiger Lostag)
  • 2. Oktober - St. Leodegar
  • 9. Oktober - St. Dyonis
  • 16. Oktober - St. Gallus Tag (wichtiger Lostag)
  • 18. Oktober - Lukas
  • 21. Oktober - Ursula
  • 28. Oktober - Simon und Judä (wichtiger Lostag)
  • 31. Oktober - St. Wolfgang
  • 1. November - Allerheiligen
  • 2. November - Allerseelentag
  • 6. November - Heilige Leonhardi
  • 11. November - St. Martin, Martini (wichtiger Lostag)
  • 15. November - Hl. Leopold
  • 19. November - St. Elisabeth
  • 21. November - Mariä Opferung
  • 23. November - St. Clemen, Hl. Klemens
  • 25. November - Katarin (wichtiger Lostag)
  • 26. November - Konrad
  • 30. November - St. Andreas (wichtiger Lostag)
  • 1. Dezember - Eligius
  • 2. Dezember - St. Bibiana (wichtiger Lostag)
  • 4. Dezember - Heilige Barbara
  • 5. Dezember - San Bastiaun
  • 6. Dezember - St. Nikolaus (wichtiger Lostag)
  • 8. Dezember - Mariä Empfängnis
  • 10. Dezmeber - St. Andreas
  • 13. Dezember - St. Lucia
  • 17. Dezember - St. Lazarus
  • 21. Dezember - Thomastag
  • 24. Dezember - Adam und Eva, Christnacht
  • 25. Dezember - Weihnachtstag
  • 26. Dezember - Stephanstag (wichtiger Lostag)
  • 31. Dezember - Sylvester
  • 26. Dezember bis 6. Januar (Die zwölf Lostage)

Jetzt Neu:
Veranstaltungskalender
für Brauchtum und Tradition

Terminvorschau


   Postfach  | Impressum  | Haftungsausschluss  | Disclaimer  | Partner
Die Brauchtumsseiten    (http://www.brauchtumsseiten.de)
Copyright © by Josef Dirschl, www.brauchtumsseiten.de    -    info@brauchtumsseiten.de
ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Haftungshinweis:
Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.