www.brauchtumsseiten.de   www.feiertagsseiten.de   www.weihnachtsseiten.de   www.osterseiten.de   www.muttertagsseiten.de   www.pfingstseiten.de
   Sie sind hier :  
Suchbegriff(e) eingeben:
Benutzerdefinierte Suche


Brauchtum im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z
Neu  Veranstaltungskalender


468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Rosenküchle - Eisen
Copyright © by www.brauchtumsseiten.de
Hier nun eine kleine Rezeptauswahl für das Rosenküchli Eisen

Rosenküchle - Rosenküchli, Rosenküchel, Rosenküchlein, Andreas-Herzen

Vorstellung eines längst vergessenen Gebäck
Rosenküchle gibt es schon seit über 200 Jahren, in manchen Quellen ist zu lesen seit 250 bis 300 Jahren.

Es handelt sich dabei um ein altes traditionelles Eiergebäck, welches in der Schweiz, der gesamten Region Bodensee, in Schwaben, in Franken, und in der Opferpfalz gebacken wurde. Wie aus alten Quellen überliefert ist, waren die Rosenküchli in der Gemeinde Wil im Kanton St. Gallen, Schweiz um 1873 als Fasnachtsgebäck mit dem Namen "Schweizer Rosenküchli", sehr beliebt.

Sie dürften aber je nach Region zu unterschiedlichen Anläßen gebacken worden sein, denn in der Opberpfalz wurden die Rosenküchle am Andreas Tag (30. November) als Andreas-Herzen gebacken. (Original-Rezept dazu aus dem 19. Jahrh. siehe unten)

Die Legende erzählt, daß die Rosenküchli aus Verlegenheit gebacken wurden. So soll so manche Schwiegermutter gesagt haben, weil unverhofft ein Kutsche vorgefahren kam, und die Hausfrau gerade keinen Kuchen vorbereitet oder gebacken hatte,

"back wenigstens ein Rosenküchli, wenn Du schon keinen Kuchen gebacken hast."
Und damit sich die Hausfrau also nicht blamiert, war das Rosenküchle Eisen, womit die Rosenküchli gebacken wurden, das klassische Hochzeitsgeschenk der Schwiegermütter!!! Hat eine Hausfrau von der Schwiegermutter ein Rosenküchle Eisen zum Geschenk erhalten, war der Legende nach, das Vertrauen der Schwiegermutter in die Hausfrau nicht sehr groß.

Man benötigte für die Zubereitung eines solchen Gebäcks je nach Anlaß, die dazu notwendigen Eisen, die es wohl in den unterschiedlischsten Formen und Motiven gab.

So gab noch eine 2 Form die Schnecke die auch Sprungfeder oder Spiralwaffel genannt wird, oder Regionale Motive wie Blumen oder das das Kreuz und das Herz, Initialen der Hochzeiter oder des Bäckers integriert und mit dem Kranz umfasst.

Ähnliche Spezialitäten sind die Schlotfeger bei denen um das konische Eisen eine Scheibe Teig gelegt wird der mit Bindfaden umwickelt Frittiert und mit Zucker und Zimt bestreut mit Sahne gefüllt wird, das Schneeballen Eisen aus Rothenburg Tauber, Römische Pasteten Eisen, sowie Gebäcke wie Strauben die mit einem Trichter ins Fett portioniert werden.

Überlieferungen gibt es auch aus Siebenbürgen, den dort wurden Baumstriezel, ein Gebäck auf einem konischen Holz im Backofen oder auf Holzkohle gebacken.

Die Grundzutaten für Rosenküchli bestehen aus Eier, Mehl, Milch und Schmalz zum Ausbacken.

Bei der Zubereitung wird das Rosenküchle Eisen in Fett erhitzt, in Teig getaucht und in heißem Fett ausgebacken. Das Ergebnis ist eine etwa 12-14 cm. große und täuschend echt aussehende Rosenblüte aus einem knusprigen duftendem Teig.

Mit dem Rosenküchlein belegte Gerd Manz in der Fernsehsendung "Kochen um die Wette" den ersten Platz!

Vor kurzem hat nun der Hersteller des Eisens, die Produktion eingestellt. Der gelernte Koch Gerd Manz und ein befreundeter Hobbybastler versuchen diese einzigartige Tradition am Leben zu erhalten. Inspiriert von Bildern, die sie in deutschen Museen machten, haben Sie einige Eisen reproduziert. Der Edelstahl wurde etwas verändert und in eine zeitgemäßere, stabilere Ausführung weiterentwickelt. Der Stiel ist länger als beim Original und mit einem schönen Holzgriff versehen, damit man sich beim Backen nicht verletzt.

Für weitere Informationen oder Bestellungen (Preis auf Anfrage) wenden Sie sich bitte an:

Gerd Manz
Holzstrasse 5a
D-55234 Ober Flörsheim bei Alzey Worms
Tel: 06735/8407
mailto: gerd.manz@web.de
gepostet am 30.12.2007 09:10

Alle Beiträge von Gerd Manz

Jetzt Neu:
Veranstaltungskalender für Brauchtum und Tradition
Rosenküchle, Rosenküchli
  1. Rosenküchle
  2. Rosenküchle-Eisen
    Rosenküchle Rezepte
  3. Rosenküchle mit Apfel/Weinschaum
    von Gerd Manz
  4. Rosenküchel (Andreas-Herzen)
  5. Gebackene Rosen
  6. Schneeballen
Brauchtum - R -
  1. Roggen
  2. Rohmilch
  3. Roquefort
  4. Rorate-Messen
  5. Rosamunde
  6. Rose
  7. Rosenfest
  8. Rosenkranz
  9. Rosenkranzfest
  10. Rosenküchle
  11. Rosenküchle-Eisen
  12. Rosenmontag
  13. Rosenmontagsumzug
  14. Rosensonntag
  15. Rosenwasser
  16. Rosine
  17. Rosinenstollen
  18. Rosmarin
  19. Roßtag
  20. Rotkehlchen
  21. Rotkohl
  22. Rottä
  23. Rotwild
  24. Rouladen
  25. Rovaniemi
  26. Rucola
  27. Rudolph
  28. Rummelpott
  29. Rummelpottlaufen
  30. Rummelpottlieder
  31. Rupertigau
  32. Rupertigau Aperschnalzen
  33. Rupertigauschnalzen
  34. Rupertischießen
  35. Rupertiwinkl
  36. Ruprecht
  37. Rußiger Donnerstag
  38. Rußiger Freitag
  39. Russische Küche
  40. Rute
  41. Rutenfest
  42. Rutsch ins neue Jahr


Tips
Fleurop