www.brauchtumsseiten.de   www.feiertagsseiten.de   www.weihnachtsseiten.de   www.osterseiten.de   www.muttertagsseiten.de   www.pfingstseiten.de
   Sie sind hier :  
Suchbegriff(e) eingeben:
Benutzerdefinierte Suche


Brauchtum im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z
Neu  Veranstaltungskalender


468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Reformationstag - 31 Oktober
Copyright © by www.brauchtumsseiten.de

Reformationstag - 31 Oktober

Martin Luther gemalt von Lucas Cranach dem Älteren, 1529 Der Reformationstag ist eigentlich DER evangelische Feiertag. Er dient der Legende nach zur Erinnerung an den Anschlag der 95 Thesen durch Martin Luther an die Schloßkirchentür in Wittenberg. Tatsächlich hat Luther aber am 31. Oktober 1517 solche Thesen an seine Lehrer verschickt, und in gewisser Weise hat damit die Reformation begonnen, durch die wir heute zu einer evangelisch-lutherischen Kirche gehören. Der Reformationstag ist in vielen Bundesländer kein staatlicher Feiertag mehr, jedoch finden in vielen Gemeinden Gottesdienste an diesem Tag statt.

Foto: Martin Luther gemalt von Lucas Cranach dem Älteren, 1529

Inhalt mit freundlicher Unterstützung von
Wilfried Hochfeld
Kirchenvorsteher der
ev. luth. Kirchengemeinde Neu Wulmstorf
gepostet am: Mon, 1 Aug 2005 12:40:14 +0200


Am Reformationstag (31.Oktober) erinnern Protestanten in aller Welt an den Beginn der Reformation durch Martin Luther vor fast 500 Jahren. Ob Luther seine gegen Missstände in der Kirche gerichteten 95 Thesen am 31. Oktober 1517 tatsächlich an die Tür der Wittenberger Schloßkirche schlug, ist zwar historisch nicht gesichert. Die öffentliche Wirkung seiner Thesen ist jedoch unumstritten.

Heute wird der Gedenktag als Gelegenheit zur evangelischen Selbstbesinnung und Selbstprüfung verstanden. Der Augustinermönch Luther wollte die Kirche erneuern und sie zur Botschaft des biblischen Neuen Testaments als ihrem geistigen Ursprung zurückführen. Ein zentrales reformatorisches Anliegen Luthers war Predigt und Verbreitung des Wortes Gottes in der Landessprache. Weil sich die mittelalterliche Papstkirche einer Reform verweigerte, kam es zu der von Luther zunächst nicht beabsichtigten Kirchenspaltung und Bildung der evangelischen Kirche.

In den Landeskirchen wurde der Feiertag zunächst je nach dem Termin der Einführung der Reformation gefeiert. Johann Georg II. von Sachsen bestimmte dann 1667 den Tag des "Thesenanschlags" zum Reformationstag, der sich allgemein durchsetzte. Heute ist der Reformationstag nur in den neuen Bundesländern, nicht aber in Berlin und im alten Bundesgebiet gesetzlicher Feiertag. In Thüringen wird der Tag überwiegend in evangelischen Gemeinden als gesetzlicher Feiertag begangen.

entnommen aus der Zeitschrift:
Gemeindebrief/Magazin für Öffentlichkeitsarbeit Heft 6/2005
und per eMail gepostet am Mon, 22 Aug 2005 12:06:59 +0200
von Biggi biggi@mopped-mania.de



Jetzt Neu:
Veranstaltungskalender für Brauchtum und Tradition
Brauchtum - R -
  1. Raclette
  2. Radetzkymarsch
  3. Radfahrertag
  4. Radieschen
  5. Radler
  6. Radschlagen
  7. Räuchermännchen
  8. Räuchern
  9. Raffael
  10. Ragout
  11. Rahm
  12. Rambutan
  13. Ranggeln
  14. Raps
  15. Rapunzel
  16. Rapunzel (Pflanze)
  17. Rasseln in der Karwoche
  18. Ratatouille
  19. Ratschen
  20. Rauchwecken
  21. Rauhnacht
  22. Rauhnächte
  23. Rauhnudelbetteln
  24. Rauke
  25. Rauschgoldengel
  26. Ravioli
  27. Reformationstag
  28. Regenbogen
  29. Regenbogenparade
  30. Reherl
  31. Reiberdatschi
  32. Reiftanz
  33. Reinheitsgebot
  34. Reis
  35. Reiterprozession
  36. Religiöse Gegenstände
  37. Reliquien
  38. Relish
  39. Remigius von Reims
  40. Reminiscere
  41. Rentier
  42. Rettich
  43. Rezepte
  44. Rheingold
  45. Rhein in Flammen
  46. Richtbaum
  47. Richtfest
  48. Ricotta
  49. Ringfinger
  50. R.I.P.
  51. Risotto


Tips
Fleurop