Brauchtum von A - Z
www.brauchtumsseiten.de

www.brauchtumsseiten.de
Hier können Sie mithelfen und Bräuche, Feste, Traditionen aus ihrer Gemeinde/Region hinzufügen. Durch EURE Mithilfe werden die Brauchtumsseiten ständig erweitert und mit neuen Rubriken versehen.

Pfingstochse
ein Service von www.brauchtumsseiten.de

Pfingstochse - Im Zusammenhang mit Pfingsten hat sich ein Tier einen besonderen Namen gemacht:


der Pfingstochse
Bis ins 19. Jahrhundert war es in ländlichen Gebieten ein weitverbreiteter Brauch, einen Pfingstochsen, mancherorts auch einen Pfingsthammel, durch das Dorf zu treiben. Der Hintergrund hierfür dürfte ursprünglich die Darbringung eines Tieropfers gewesen sein, denn lange Zeit war das Tier als Schlachtvieh für das festliche Pfingstessen vorgesehen. Der Pfingstochse wurde festlich mit Blumen, Stroh und Kränzen geschmückt und in einem feierlichen Zug bzw. einer Pfingstprozession durch die Gassen oder über die Felder begleitet. In einigen Dörfern Mecklenburgs wurden solche Züge sogar von einem "Hirtenkönig" und seinem "Hofstaat" angeführt

Pfingsten ist auch ein Hirtenfest.
Man hat das Vieh festlich geschückt und erstmals im Jahr auf die Weide, Alm getrieben. Der Pfingstochse wird also sehr oft auf ein zur Weide getriebenes geschmücktes Rind zurückgeführt. Noch heute werden um diese Zeit in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz die Rinder mit Blumen, Zweigen und Kuhglocken geschmückt. Der Ausdruck 'geputzt wie ein Pfingstochse' geht auf diesen Brauch zurück, und man bezeichnet damit jemanden, der auffallend und übertrieben elegant angezogen ist.

Brauchtum in Marwede
Ein Pfingstochse oder Pfingstkarl wird in jedem Jahr mit viel Liebe neu erschaffen. Er braucht mindestens Hose und Jacke, um seinen Strohkörper zusammenzuhalten, aber auch Schuhe, Brille und Hut stehen ihm gut. Leider wird der arme Kerl am Pfingstsamstagabend schön hoch (und sicher?) einfach aufgeknüpft - am Sonntag muss er hängen!

Alles über den Pfingskarl von Marwede findet Ihr hier

Bis zum Montag erschreckt er so manch Unwissenden, dann erst darf er brennen. Unter großer Anteilnahme wird gelöscht, na klar: mit Bier! So sollte es sein!


Leider habe ich für diese Seite noch keine weiteren Informationen und Bilder und bitte um Mithilfe

Infos, Bräuche aus ihrer Region hinzufügen


Termin eintragen

Terminvorschau
Namenstagskalender
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Info Zeiterfassung