Suchbegriff(e) eingeben:
Benutzerdefinierte Suche


Brauchtum im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z
Neu  Veranstaltungskalender


468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Pfingstochse
Copyright © by www.pfingstseiten.de
Pfingstochse -

Im Zusammenhang mit Pfingsten hat sich ein Tier einen besonderen Namen gemacht:
der Pfingstochse

Bis ins 19. Jahrhundert war es in ländlichen Gebieten ein weitverbreiteter Brauch, einen Pfingstochsen, mancherorts auch einen Pfingsthammel, durch das Dorf zu treiben

Der Hintergrund hierfür dürfte ursprünglich die Darbringung eines Tieropfers gewesen sein, denn lange Zeit war das Tier als Schlachtvieh für das festliche Pfingstessen vorgesehen.

Der Pfingstochse wurde festlich mit Blumen, Stroh und Kränzen geschmückt und in einem feierlichen Zug bzw. einer Pfingstprozession durch die Gassen oder über die Felder begleitet.

In einigen Dörfern Mecklenburgs wurden solche Züge sogar von einem "Hirtenkönig" und seinem "Hofstaat" angeführt

Pfingsten ist auch ein Hirtenfest.
Man hat das Vieh festlich geschückt und erstmals im Jahr auf die Weide, Alm getrieben. Der Pfingstochse wird also sehr oft auf ein zur Weide getriebenes geschmücktes Rind zurückgeführt.

Noch heute werden um diese Zeit in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz die Rinder mit Blumen, Zweigen und Kuhglocken geschmückt.

Der Ausdruck 'geputzt wie ein Pfingstochse' geht auf diesen Brauch zurück, und man bezeichnet damit jemanden, der auffallend und übertrieben elegant angezogen ist.

Brauchtum in Marwede
Ein Pfingstochse oder Pfingstkarl wird in jedem Jahr mit viel Liebe neu erschaffen. Er braucht mindestens Hose und Jacke, um seinen Strohkörper zusammenzuhalten, aber auch Schuhe, Brille und Hut stehen ihm gut. Leider wird der arme Kerl am Pfingstsamstagabend schön hoch (und sicher?) einfach aufgeknüpft - am Sonntag muss er hängen!

Alles über den Pfingskarl von Marwede findet Ihr hier

Bis zum Montag erschreckt er so manch Unwissenden, dann erst darf er brennen. Unter großer Anteilnahme wird gelöscht, na klar: mit Bier! So sollte es sein!

Jetzt Neu:
Veranstaltungskalender für Brauchtum und Tradition
Brauchtum - P -
  1. Petrustag
  2. Pfaffe
  3. Pfaffenhütchen (Rezept)
  4. Pfaffenhütchen (Botanik)
  5. Pfaffenwinkel
  6. Pfalz
  7. Pfandwisch
  8. Pfannkuchen
  9. Pfau
  10. Pfeffer
  11. Pfefferkraut
  12. Pfefferkuchen
  13. Pfefferkuchengedicht
  14. Pfefferminze
  15. Pfeffernüsse
  16. Pfeffer-Potthast
  17. Pfefferschote
  18. Pfeffertag
  19. Pfeiffertag
  20. Pferdeheilige
  21. Pfifferlinge
  22. Pfingsda
  23. Pfingstbesen
  24. Pfingstbewegung
  25. Pfingstblüttler
  26. Pfingstbraut
  27. Pfingstbrezel
  28. Pfingstdreck
  29. Pfingstehen
  30. Pfingsteiersingen
  31. Pfingsten
  32. Pfingsten in Ostpreußen
  33. Pfingstessen
  34. Pfingstfestwoche
  35. Pfingstfeuer
  36. Pfingstgebäck
  37. Pfingstgebet
  38. Pfingstgemeinden
  39. Pfingsthammel
  40. Pfingsthochzeit
  41. Pfingstjungfer
  42. Pfingstkarl
  43. Pfingstkerze
  44. Pfingskini
  45. Pfingstknödel
  46. Pfingstkonzert
  47. Pfingstkranzl
  48. Pfingstl
  49. Pfingstlieder
  50. Pfingstlotter
  51. Pfingstlspiel
  52. Pfingstlümmel
  53. Pfingstmockel
  54. Pfingstmontag
  55. Pfingstochse
  56. Pfingstpredigt
  57. Pfingstprozession
  58. Pfingstquas
  59. Pfingstreiter
  60. Pfingstritt
  61. -  in Kötzing
  62. -  in Wurmlingen
  63. Pfingstritt - Museum
  64. Pfingstrose
  65. Pfingstsänger
  66. Pfingstschnalzen
  67. Pfingstschwanzfahren
  68. Pfingstsingen
  69. Pfingstsingen in Allerbüttel
  70. Pfingstsonntag
  71. Pfingstsymbole
  72. Pfingstwunder
  73. Pfirsich


Tips
Fleurop