Suchbegriff(e) eingeben:
Benutzerdefinierte Suche


Brauchtum im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z
Neu  Veranstaltungskalender


468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Gauderfest
Copyright © by www.brauchtumsseiten.de
Gauderfest -

Allgemeines
GAMBRINUSREDE - RANGGELN - UMZUG

Im Mittelpunkt des Gauder Festes stand auch dieses Jahr wieder die Trachtenvielfalt aus den verschiedenen Talschaften der Alpen. Beeindruckender Höhepunkt war der große Gauder Fest-Umzug am Sonntag mit ausgewählten Trachtengruppen, Musikkapellen, Ochsen- und Pferdegespannen sowie schön geschmückten Kutschen.

Die im Jahre 2002 erstmals aufgeführte Gambrinus-Rede wurde zu einem fixen Bestandteil des Gauder Festes - die kabarettistische Rede entpuppte sich als wahrer Publikumserfolg.

Auf eine weit längere Tradition als die Gambrinus-Rede kann das RANGGELN um den Titel des „Gauder-Hogmoars“ verweisen. Zu diesem ältesten Programmpunkt des Zeller Gauder Festes waren wieder die besten Ranggler aus allen Teilen der Alpen in Zell am Ziller.

KULINARISCHES
Drei Tage lang - vom 30. April bis 2. Mai - herrschte im Zillertal wieder Feststimmung. Dafür sorgte auch das entsprechende Rahmenprogramm, das bereits am 28. April startete. Das hochgradige Festbier, der ´Gauder Bock´, der bereits Anfang September eingebraut wird, und die zweite Spezialität, die ´Gauder Wurst´ standen natürlich auch heuer wieder auf dem Speiseplan.

Auch in diesem Jahr wurde die Trachtenvielfalt aus den verschiedenen Talschaften der Alpen in den Mittelpunkt gestellt.

URSPRUNG
Auch das Fest selbst hat eine lange Tradition.
Der Name „Gauder“ leitet sich von der Tatsache her, dass dieses Fest früher auf den Wiesen des „Gauderlehens“ gefeiert wurde. Dieses Gauderlehen, im Jahre 1400 erstmals schriftlich genannt, liegt am östlichen Ortsrand von Zell.

Gewachsen ist das Gauder Fest aus einem Kirchtag nach dem langen Alpenwinter. Früher fanden in allen Orten des Zillertales eigene Kirchtage statt.

Einer der weitum bekanntesten war der „Gauderkirchtag“ am ersten Mai-Wochenende in Zell am Ziller - und dieser blieb als echtes Volks- und Trachtenfest bis heute bestehen.

Das war das Gauder Fest 2004...

Gauder Fest 2004
Freitag, 30. April 2004
Am Freitag wurde das Gauder Fest durch den offiziellen Bieranstich von Landeshauptmann Stellvertreter Ferdinand Eberle eröffnet.

Für Lacher sorgte in diesem Jahr die bereits bewährte Gambrinus-Rede. Erstmals wirkte Regisseur und Schauspieler Anders Linder als künstlerischer Leiter unterstützend mit und brachte neben den beiden Protagonisten Viktor Haid alias „Herr Reindl“ und Franz Eberharter von der Kabarettgruppe „Lachgas“ bekannte Sänger und Volksschauspieler aus dem Zillertal auf die Bühne.

SAMSTAG, 1. Mai 2004

Auch heuer fand wieder der traditionelle Ranggler-Wettbewerb am Gauder Samstag statt. 128 Ranggler, davon 58 in der Jugendklasse, kämpften um den begehrtesten Titel, dem "Gauder Hogmoar", den sich zum zweiten Mal in Folge der Salzburger Ranggler Günther Schaupper sicherte.

Heuer wurde die alpenländische Volkskultur durch den „Tag der Trachtler-Jugend“ noch stärker in den Vordergrund gestellt. Mehr als 400 Kinder im Alter von sechs bis vierzehn Jahren zeigten bei dem vom Unterinntaler Trachtenverband organisierten Jugend-Tag ihr Können und tanzten traditionelle Volkstänze und bekannte „Plattler“.

Großer Andrang herrschte auch beim Handwerker- und Bauernmarkt, der bereits zum zweiten Mal veranstaltet wurde.

SONNTAG, 2. Mai 2004

Der große Festumzug am Sonntag war auch heuer wieder absoluter Höhepunkt des Zillertaler Gauder Festes: Mehr als 2.900 Teilnehmer lockten Tausende von Besuchern nach Zell am Ziller. Neben der traditionellen Vorgruppe mit Gambrinuswagen, Grasausläutern, Festwägen der Brauerei Zillertal Bier begeisterten vor allem die historische Postkutsche sowie der Zillertal Bier Hopfenwagen.

Die größte Trachtenabordnung mit beachtlichen 1.000 Teilnehmern stellte in diesem Jahr der Unterinntaler Trachtenverband dar. An diesem Wochenende fand auch das 3-Täler-Treffen „Ahrntal, Taufertal und Zillertal“ statt und fand seinen Höhepunkt mit der von Bischof Dr. Manfred Scheuer zelebrierten Feldmesse am Gauder-Sonntag. Die mehr als 800 Teilnehmer aus Südtirol bildeten einen weiteren Höhepunkt des Festzuges.

Mit freundlicher Unterstützung des Tourismusverband Zell im Zillertal
http://www.zell.at/ - info@zell.at - http://www.gauderfest.at/
Tel 0043- 5282-2281, Fax 2281-80
Jetzt Neu:
Veranstaltungskalender
für Brauchtum und Tradition

Terminvorschau