Brauchtum von A - Z
www.brauchtumsseiten.de

www.brauchtumsseiten.de
Hier können Sie mithelfen und Bräuche, Feste, Traditionen aus ihrer Gemeinde/Region hinzufügen. Durch EURE Mithilfe werden die Brauchtumsseiten ständig erweitert und mit neuen Rubriken versehen.

Apfelkuchen vom Blech - Apfeldatschi.
Copyright © by www.brauchtumsseiten.de

Apfelkuchen vom Blech, auch super zum einfrieren geeignet. - im süddeutschen Sprachraum als Apfeldatschi bekannt

Für die Originalgrösse auf das Bild klicken

Das Youtube Video, Apfelkuchen vom Blech, (Apfeldatschi) gibt es unter https://youtu.be/3ga4ok89AV8

Zutaten

  • 10 Eier Größe L oder 12 Eier Größe M
  • 350 Gramm Zucker (Puderzucker)
  • 3 P. Vanillezucker
  • 1 P. Backpulver
  • 360 Gramm Butter (weich)
  • 360 Gramm Mehl
  • Saft einer Zitrone (oder abgeriebene Schale 1 Zitrone)
  • 8-10 große Äpfel
  • 200g Aprikosenmarmelade fürs Aprikotieren und 75 ml Wasser
  • 1-2 Teel. Zimt und 100 g Zucker zum bestreuen.

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien halbieren und je halbierten Apfel, 5 Apfelviertel (Apfelspalten) abschneiden.
  3. Die Eier trennen und das Eiweiß zu Schnee schlagen (es ist nicht erforderlich die Eier zu trennen, man kann auch die ganzen Eier mit dem Zucker verrühren. Jedoch sagt mir mein Gefühl, dass der Kuchen hinterher etwas lockerer ist, wenn die Eier getrennt werden und das Eiweiss zu Schnee geschlagen wird, deshalb mache ich dies bei diesem Rezept.)
  4. Die Eigelbe mit dem Zucker und Vanillezucker solange schlagen bis der Teig weiß geworden ist und sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Dann den Saft einer Zitrone einrühren oder später die abgeriebene Zitronenschale mit dem Mehl vermischen und in den Teig unterheben.
  5. Jetzt die weiche Butter dazugeben und langsam einrühren
  6. Denn Eischnee mit einem großen Schneebesen unterheben
  7. Das Mehl mit dem Backpulver und der abgeriebenen Zitronenschale (oder den Saft einer Zitrone wie unter 4 beschrieben) vermischen und nach und nach unter den Teig heben. Das Backpulver am besten mit einem kleinen Haarsieb in das Mehl sieben.)
  8. Den Teig auf das Blech streichen und dicht an dicht mit den Apfelvierteln belegen. Und mit viel Zimt Zucker Gemisch bestreuen.
  9. Bei 180 Grad für 50-55 Minuten backen, jedoch nach 35 Minuten aprikotieren und dann fertig backen.
  10. Nach dem der Kuchen fertig gebacken ist, für 2 bis 3 Stunden auskühlen lassen, am besten über Nacht. Wer den Kuchen portinesweise einfrieren möchte, sollte den Kuchen erst einen Tag ruhen lassen und dann in Stücke schneiden. Durch das Ruhen nach dem backen bekommt der Kuchen seine nötige Festigkeit und Struktur.

Apricotieren: Beim Abricotieren für dieses Rezept werden ca 200 g Aprikosenkonfitüre mit 75 ml Wasser verrührt und 15 Minuten bevor der Kuchen fertig gebacken ist, damit bestrichen und dann weitere 15 Minuten fertig gebacken. Dies gibt den Kuchen einen schönen Glanz und einen zusätzlich besseren Geschmack.

Apfelkuchen vom Blech als Video in einer Schritt für Schritt Anleitung:
Das Youtube Video, Apfelkuchen vom Blech, (Apfeldatschi) in einer Schritt für Schritt Anleitung ausführlich erklärt gibt es unter https://youtu.be/3ga4ok89AV8. Dieser äußerst leckere Apfelkuchen eignet sich hervorragend um ihn portionsweise einzufrieren.
Sollte Dir das Video gefallen haben, würde ich mich sehr freuen, wenn Du meinen Kanal abonnieren würdest und in mit einem Daumen nach oben bewerten würest.
Wenn Du meinen Kanal abonnierst wirst Du automatisch informiert, wenn ich wieder ein Video online stelle.


http://www.brauchtumsseiten.de/a-z/a/apfelkuchen-vom-blech/home.html

Termin eintragen

Terminvorschau
Namenstagskalender
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember