www.fleurop.de
  www.brauchtumsseiten.de   www.feiertagsseiten.de   www.weihnachtsseiten.de   www.osterseiten.de   www.muttertagsseiten.de   www.pfingstseiten.de
   Sie sind hier :  
Suchbegriff(e) eingeben:
Benutzerdefinierte Suche


Brauchtum im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z
Neu  Veranstaltungskalender


468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Bogenmachen (Ostfriesisches Brauchtum)
Copyright © by www.brauchtumsseiten.de
Das Bogenmachen
Weit verbreitet ist in Ostfriesland noch der Brauch des Bogen machen's. Zu verschiedenen Anlässen wie Einzug, Hochzeit (Grüne Hochzeit), Hochzeitsjubiläen wie 10 Jahre Hölzerne Hochzeit, 25 Jahre Silberne Hochzeit, 50 Jahre Goldene Hochzeit, Jubiläen, runde Geburtstage und es wären keine gerne feiernden Ostfriesen, wenn sie nicht noch mehr Anlässe finden würden.

Der Einzug:
Es sind neue Nachbarn in ein Haus oder eine Wohnung eingezogen, wenn das kein Fest zum Feiern ist. Anstandshalber sollte man schon zu den neuen Nachbarn gehen und fragen ob Sie einen Bogen haben möchten denn man kann ja nie wissen. Wer "Nein" sagt und keinen einleuchtenden Grund nennt, wird mit viel Skepsis beäugt. Wenn es keine Einwände gibt wird ein Termin vereinbart und mit den Vorbereitungen für die Feier begonnen. Die Haustür muß ausgemessen werden und die männlichen Nachbarn setzen sie sich an dem Abend des Termins zusammen und machen ein Gerüst aus Holz. Während die Frauen in der warmen Stube sitzen und Blumen aus Papierservietten basteln und dabei einen lustigen Text für den musikalischen Vortrag dichten, trifft die Männer das harte Los draußen oder in der Garage Tannenzweige kleinzuschneiden und diese dann mit Draht um das zuvor gezimmerte Holzgerüst wickeln zu müssen. Beide Gruppen versuchen sich die harte Arbeit mit alkoholischen Getränken wie Likör, Schnaps oder Bier erträglicher zu gestalten. Nach intensiver Kritik an der Arbeit der jeweils anderen Gruppe und reichlich Tratsch wird der Bogen gemeinsam mit den Papierblumen geschmückt. Auf einem Schild in der Mitte des Bogens wird der Anlaß mitgeteilt. Bogen auf die Schultern und auf zu den Nachbarn. Manchmal ist es gar nicht so einfach den Weg zu dieser bereits fortgeschrittenen Stunde noch zu finden, da bereits einiges an Getränken vernichtet wurde. Bei den Nachbarn angekommen wird der Bogen meistens mit Holzkeilen im Eingang befestigt aber ganz schelmische Nachbarn rücken mit Bohrmaschine und Kabeltrommel an um mit viel Krach große Löcher, in einen mitgebrachten Ziegelstein zu bohren, um damit die Reaktion der neuen Nachbarn zu testen, da diese dann ja glauben könnten der Bogen würde mit Dübeln im Mauerwerk verschraubt. Ist der Bogen dann endlich befestigt wird das selbst gedichtete Ständchen vorgetragen so gut es um diese Zeit und in dem Zustand noch geht. Zur Belohnung erhalten alle Sänger direkt vor der Tür einen Schaps von den neuen Nachbarn ausgeschenkt. Beliebt ist dabei auch zu sagen "Goode Hand", was soviel bedeutet das der in dem Moment den Schnaps ausschenkende neue Nachbar unverzüglich das gerade gefüllte Glas trinken muß, welches er eigentlich für einen Sänger aufgefüllt hatte. Nach einigen Runden und einiger Zeit werden Alle in das Haus zum Essen und Trinken gebeten. Während der Feier wird vieler Orts noch vereinbart, wann man den Bogen wieder abnehmen soll und auch dann wird wieder viel gefeiert und Schnaps getrunken.

Grüne Hochzeit:
Bei einer grünen Hochzeit wird dem Brautpaar am Vorabend der Hochzeit, der auch zugleich Polterabend ist, ein Ehrenbogen aus Tannengrün mit Papierblumen gebracht. Sollte das Brautpaar noch nicht zusammen wohnen, wird der Bogen zum Elternhaus der Braut gebracht und an dem Eingang befestigt. Dann darf gepoltert werden, das heißt mitgebrachtes altes Porzellan wird auf den Boden geworfen das es nur so kracht, eben gepoltert. Was sich dann für die Bogenmacher weiter abspielt ist örtlich verschieden. Sehr oft wird die ganze Gesellschaft der Bogenmacher noch am selben Abend ins Haus geladen. Ein solcher Abend dehnt sich dann oft bis in den Hochzeitsmorgen aus und der Ehrentag fängt für die Hochzeitsgesellschaft oft schon mit Kopfschmerzen an

Mit freundlicher Unterstützung von
Ostfrieslandshop
Christian Schumann
Steenkamp 9
26607 Aurich
ostfrieslandshop@ostfrieslandshop.de
http://www.ostfrieslandshop.de

Jetzt Neu:
Veranstaltungskalender für Brauchtum und Tradition
Brauchtum - B -
  1. Birgitta Sommmer
  2. Birnbrot
  3. Bitburger Biersuppe
  4. Bittandacht
  5. Bittermandelöl
  6. Bittgebet
  7. Bittprozession
  8. Bitt-Tage
  9. Blasius
  10. Blasiusbrot
  11. Blasiussegen
  12. Blasiustag
  13. Blauer Montag
  14. Blaukraut
  15. Bleigießen
  16. Blochziehen in Fiss
  17. Blütenfest
  18. Blumensprache
  19. Blumenteppich
  20. Blutfreitag
  21. Blutritt
  22. Blutstag
  23. Bogenmachen
  24. Bogenspringen
  25. Böhmisches Osterbrot
  26. Bohnenfest
  27. Bohnenkönig
  28. Bohnenkuchen
  29. Bohnenlied
  30. Bohnenlied
  31. Bonifatius
  32. Borgholzhausen
  33. Bosheitsnacht
  34. Boßeln
  35. Boxing-Day
  36. Bratapfel
  37. Brauchtum allgemein
  38. Braune Kuchen
  39. Brautbaumpflanzen
  40. Brautkraut
  41. Brautpfadlegen
  42. Brechstubenfest
  43. Brezel
  44. Brezelfest
  45. Brezelfestumzug
  46. Brigida
  47. Brotsonntag
  48. Bründlfest
  49. Brunnenfeste
  50. Brunnensprung
  51. Buchsbaum
  52. Buchsbaumorakel
  53. Buchweizen
  54. Buchweizen-Bratlinge
  55. Buchweizenknödel
  56. Buchweizenpfannkuchen
  57. Bühlfest
  58. Buerbeer-Fest
  59. Büschelfrauentag
  60. Bütt
  61. Büttenrede
  62. Burgfeuer
  63. Burgsonntag
  64. Burtscheid
  65. Buß und Bettag
  66. Butterlämmer
  67. Buttmandllaufen
  68. Buttich
  69. Butzebercht/Buzebercht
  70. Butzelmannfest
  71. Butzemärtel
  72. Buzentanz
  73. Buzenteufel



   Postfach  | Impressum  | Haftungsausschluss  | Disclaimer  | Partner
Die Brauchtumsseiten    (http://www.brauchtumsseiten.de)
Copyright © by Josef Dirschl, www.brauchtumsseiten.de    -    info@brauchtumsseiten.de
ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Haftungshinweis:
Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.