Suchbegriff(e) eingeben:
Benutzerdefinierte Suche


Brauchtum im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z
Neu  Veranstaltungskalender


468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Cäciliensonntag - Christkönigssonntag
Copyright © by www.brauchtumsseiten.de
Cäciliensonntag - Christkönigsfest - Ewigkeitssonntag - Totensonntag - Gedenktag der Entschlafenen

Christkönigssonntag, auch Cäciliensonntag genannt, nach der Hl. Cäcilia, der Patronin der Kirchenmusik

König Friedrich Wilhelm III. von Preußen ordnete 1816 an, den letzten Sonntag des Kirchenjahres als allgemeinen Feiertag zur Erinnerung an die Verstorbenen zu begehen. Dieser Feiertag wurde schnell von anderen evangelischen Landeskirchen übernommen, der Totensonntag ist also in gewisser Weise das evangelische Gegenstück zur Feier von Allerseelen.

Im Laufe der Geschichte hat der letzte Sonntag des Kirchenjahres unterschiedliche Namen getragen:

  • Cäciliensonntag - genannt, nach der Hl. Cäcilia, der Patronin der Kirchenmusik, der Cäciliensonntag beschließt das Chor- und Kirchenjahr und Kirchenmusiker feiern die hl. Cäcilia.
  • Totensonntag - Erinnerung an die erkennbare äußerste Grenze des menschlichen Lebens.
  • Ewigkeitssonntag – Trost, wenn die Angst vor dem Sterben über uns kommt.
  • Sonntag vom jüngsten Gericht – Erinnerung an das letzte Wort Gottes, das er über unser Tun und Lassen sprechen wird.
  • Christkönigsfest – Erinnerung an die Macht und die Herrlichkeit Jesu Christi.
  • Letzter Sonntag des Kirchenjahres – Mahnung, dass einmal wird der letzte Tag unseres Lebens kommen wird und der vor uns liegende Lebensweg täglich kürzer wird.

Am Totensonntag ist es üblich, die Friedhöfe zu besuchen und die Gräber zu schmücken. Dabei wird auch auf die Auferstehung der Toten hingewiesen. In den Gottesdiensten wird um um das Kommen Christi und des Reiches Gottes gebetet.

Inhalte unter anderem mit freundlicher Unterstützung von Ökumenisches Heiligenlexikon http://www.heiligenlexikon.de

Eine besondere Empfehlung von www.brauchtumsseiten.de:
Besuchen Sie doch mal das Ökumenische Heiligenlexikon
Es lohnt sich wirklich...

Jetzt Neu:
Veranstaltungskalender
für Brauchtum und Tradition

Terminvorschau