Suchbegriff(e) eingeben:
Benutzerdefinierte Suche


Brauchtum im Jahresverlauf oder von A - Z
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
A B C
D E F
G H I
J K L
M N O
P Q R
S T U
V W X
Y Z
Neu  Veranstaltungskalender


468x60

Infos hinzufügen  |  Druck Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

Gamsjagatage in Bad Goisern
Copyright © by www.brauchtumsseiten.de
Gamsjagatage in Bad Goisern -

Klick mich zum vergrössern Am besten ist es, man bringt viel Zeit mit und genießt das volle Programm, das auch am Sonntag (ab 10 Uhr) mit zahlreichen Programmpunkten, z.B. mit dem Trachtenfestumzug um 15 Uhr, für Kurzweile und Unterhaltung sorgt.

Für die kleinen Gäste ist ebenfalls bestens gesorgt:
Auf dem Programm des "Gamskidtreffen" steht am Samstag und Sonntag jeweils von 14.00 bis 18.00 Uhr Ponyreiten, Kistenklettern, Vogelnistkästchenbau, Märchenerzählungen, Töpfern und Kinderschminken.

Außerdem steht das Gamsjagatage-Taxi zu den Schießstätten jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr zur Verfügung.
Telefonische Anmeldung unter:
+43 (0)6135 4242.

Hier treffen sich alle: Freunde von unverfälschter Volksmusik, Musikanten einzeln und in Gruppen, stolze Träger von riesigen Gamsbärten, überzeugte Dirndlträgerinnen, Einheimische ebenso wie Urlaubsgäste.

Das Gamsbartbinden ist eine hohe Kunst. Etwa 16 Stunden investiert die Schramml Burgi aus Bad Aussee - übrigens die einzige österreichische Wildhaarbinderin - in die unnachahmliche Krönung eines solchen schlichten Hutes. Die Haare, die sie dazu benötigt, kommen von erlegten Gämsen. Gegen Ende November ist der ideale Zeitpunkt: Da muss das Tier für die menschliche Eitelkeit sein Leben und eben auch seine Barthaare büschelweise lassen. Und wer den Bart, wie beim Vetter Hausziegenbock am Kinn sucht, wird mit Sicherheit nicht fündig werden. Der "Bart" wächst bei der Gams nämlich am Rücken (Aalstreif). Bei der Herstellung der traditionellen Hut-Zier benötig die Schrammel Burgl eine Gams, während die bayrische Konkurrenz die Haare von bis zu sieben oder acht Tieren benötigt

Inhalte mit freundlicher Erlaubnis vom
Tourismusverband Inneres Salzkammergut
Mittendorfer Markus, Information
4822 Bad Goisern, Kirchengasse 17
Tel.: +43 (6135) 8329-0 Fax DW 74
mailto:markus@inneres-salzkammergut.at
http://www.inneres-salzkammergut.at
Jetzt Neu:
Veranstaltungskalender
für Brauchtum und Tradition

Terminvorschau